Wie Sie mit einer einzigen einfachen Übung Ihrem Hund das Bellen abgewöhnen - Ohne ihn anzuschreien, zu erschrecken oder zu verängstigen!

Bellt Ihr Hund, wenn Sie nicht zu Hause sind, beim Klingeln, im Auto oder wenn andere Menschen oder Hunde in der Nähe sind? Wenn ja, dann haben Sie hier endlich das gefunden, wonach Sie immer gesucht haben.

Hi, mein Name ist Heike Titarenko. Als langjährige Betreiberin einer Hundeschule mit dem Schwerpunkt “Problemhunde” möchte ich Ihnen bei diesem Problem gerne helfen.

Ich habe für Sie eine sofort umsetzbare Schritt für Schritt Anleitung entwickelt, die Sie in die Lage versetzt, Ihrem Hund innerhalb kürzester Zeit das Bellen ab zu gewöhnen. Garantiert! Tragen Sie sich dazu jetzt mit Ihrem Namen und Ihrer E-Mail-Adresse in das Formular ein.
 

Sie werden erfahren:
 

  • Wie Sie die Ursachen für das Bellen Ihres Hundes erkennen. Ist Ihr Hund eher unsicher oder territorial? Möchte er nur Aufmerksamkeit oder will er Sie beschützen? Ich helfe Ihnen die wahren Ursachen zu erkennen und richtig zu reagieren.
     

  • Mit welcher einfachen Übung Sie Ihrem Hund das Bellen dauerhaft abgewöhnen, egal, wie lange, wie oft oder wann Ihr Hund bellt.
     

  • Welche Fehler von den meisten Hundehaltern gemacht werden, die das Bellen fördern und eventuell nur verschlimmern. Sie lernen hier was Sie auf keinen Fall tun sollten, wenn Ihr Hund bellt.
     

  • Warum Kommandos wie "Aus", "Nein" oder "Lass das" nicht hilfreich sind und warum Sie keine Hilfsmittel wie Leckerli, Spielzeug oder andere benötigen.
     

  • Warum Sie sich die Kosten für Anti-Bell-Halsbänder sparen können und trotzdem zum Ziel kommen, wenn bisher nichts anderes geklappt hat
     

Tragen Sie sich jetzt mit Ihrem Namen in das Formular ein und genießen schon bald einen entspannten Hund und weniger Stress.

Bis gleich,

Ihre Heike Titarenko
 

P.S.: Einfach Mitbellen oder vor dem Problem resignieren nützt nichts. Tun Sie sich und Ihrem Umfeld den Gefallen und lassen Sie uns diesen Fehler im Verhalten Ihres Hundes korrigieren. Das klappt, egal wie alt Ihr Kleiner ist oder was für eine Vorgeschichte er hat.

 

Hier Ratgeber anfordern!